We Care

Starkes Denim.
Geringer ökologischer Fußabdruck.
Verantwortung.

Wir sind entschlossen, alles für den Planeten zu tun. Die Wrangler Wrevolution beginnt jetzt.

Wir sind stolz darauf, dass wir die Dinge richtig machen. Und wir stellen hohe Erwartungen an Umwelt-, Sozial- und Qualitätsleistungen. Für Wrangler bedeutet das, sich uneingeschränkt den gemeinsamen Anstrengungen zum Schutz der Ressourcen unseres Planeten und der sozialen Institutionen zu widmen. Es bedeutet auch, nach vorne zu treten, wenn eine gute Führung erforderlich ist. Von der Gesundheit unserer Gemeinden bis hin zur Erhaltung von Land, Wasser und Luft übernehmen wir Verantwortung für das Erbe, das wir den zukünftigen Generationen hinterlassen.

UNSERE ZIELE



100 percent renewable energy, cutting and sewing by 2020 at owned an operated facilities

100% ERNEUERBARE ENERGIE FÜR ALLE EIGENSTÄNDIG BETRIEBENEN EINRICHTUNGEN BIS 2025.

5.5 billion liters of water conserved by 2020.

50% REDUZIERUNG DES WASSERVERBRAUCHS BIS 2030.

100 percent unwanted chemistry removed from our supply chain by 2020.

100% BEVORZUGTE CHEMIE IN UNSERER GESAMTEN LIEFERKETTE BIS 2020.

100 percent sustainable cotton by 2025.

100% NACHHALTIGE BAUMWOLLE BIS 2025.


UNSER PRODUKT

Cotton Plant

Zwischen 2014 und 2017 haben wir die Verwendung für BCI-Baumwolle um mehr als 1.600 Prozent erhöht.

Baumwolle:
Alles beginnt hier

Baumwolle ist das Hauptmaterial in Wranglers Produkten ist und kann daher einen großen Einfluss auf die Welt haben – zum Guten oder Schlechten. Im Jahr 2014 haben wir uns mit der Better Cotton Initiative (BCI) zusammengetan, einer Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die globale Baumwollproduktion zu verbessern – sowohl für die Menschen, die sie produzieren als auch für die Umwelt. Jedes Jahr erhöht Wrangler gemeinsam mit der Schwestermarke Lee das Volumen der von uns gekauften BCI-Baumwolle – von 700 Tonnen (MT) im Jahr 2014 auf 12.476 Tonnen im Jahr 2017.

Außerdem stammt ein Großteil der Baumwolle, die von Wrangler verwendet wird, von US-amerikanischen Erzeugern. Wir haben daher das zusätzliche Ziel, die Nachhaltigkeit unserer US-amerikanischen Baumwollversorgung bis 2020 durch gemeinsame Schulungs- und Verbesserungsprogramme zu verbessern, die sich vor allem auf die Bodengesundheit spezialisieren.

Dyeing Wrangler Denim

CHEM-IQ℠ Verhindert, Dass Bedenkliche Chemikalien In Der Herstellungsprozess Von Wrangler Gelangen.

Chemie:
die reine Liebe.

Wrangler achtet sehr darauf, welche Stoffe in unsere Kleidung gelangen. Wir geben eine Restricted Substances List (RSL) heraus – eine Liste verbotener Substanzen –, um allen unseren Fabriken und Lieferanten dabei zu helfen, die lokalen, nationalen und internationalen Gesetze einzuhalten. Außerdem verwenden wir ein mit der University of Leeds erstelltes System namens CHEM-IQ℠, um testen und verfolgen zu können, was in den uns erhaltenen Materialien enthalten ist. Mit diesem System können wir verhindern, dass bedenkliche Chemikalien jemals in Wrangler-Produktionsstätten gelangen.

Wrangler Factory

Die Lieferkette:
Ein Kreislauf des Vertrauens

Von der Baumwolle bis hin zu den Nieten: Wir möchten Materialien von Lieferanten verwenden, die verstehen, wie hoch die Bedeutung der Luftqualität, des Wasserschutzes und anderer ökologischer und sozialer Belange ist. Aus diesem Grund begann Wrangler im Jahr 2015 mit der Schulung von Lieferanten. Gemeinsam mit dem The Sustainability Consortium (TSC) – einer gemeinnützigen Organisation, die mit Herstellern, Einzelhändlern, Lieferanten, Dienstleistern, NGOs, Organisationen der Zivilgesellschaft, Regierungsbehörden und Wissenschaftlern zusammenarbeitet – erstellten wir einen wissenschaftlich fundierten Lehrplan, der entwickelt wurde, um die Konsumgüterindustrie ein für alle Mal zu transformieren. Damit wir nachhaltigere Produkte liefern können.

electricity pillons

In nur einem Jahr haben wir zu Projekten beigetragen, mit denen jährlich 855.000 kWh Strom eingespart werden.

Wrangler's innovative products being made

Innovative Produkte:
Wo Mode und Wissenschaft aufeinander treffen.

Bei Wrangler halten wir Ausschau nach Innovationen, mit denen wir nachhaltigere Produkte herstellen können. Nachdem wir beispielsweise Sandstrahlen als Veredelungsverfahren für Denims eliminiert hatten, haben wir vor einigen Jahren mit der Einführung der Laserveredelung begonnen. Derzeit verwenden alle unsere selbstbetriebenen Einrichtungen diese sichere High-Tech-Lösung.

Ab 2019 werden wir recycelte Baumwolle in einige unserer Produkte integrieren, um den Wasserverbrauch und den Bedarf an Frischbaumwolle zu senken. Die recycelte Baumwolle stammt aus Ausschussmaterial, das noch nie getragen wurde und sonst verschwendet werden würde.

Wrangler Denim customised with stencils

Wir verwenden drei neue und verbesserte Technologien: Laserveredelung, recycelte Materialien und Schaumfärbung.

Wir ermutigen auch unsere Geschäftspartner – und sogar unsere Wettbewerber –, bei der Einführung branchenweiter Innovationen zusammenzuarbeiten. Derzeit helfen wir dabei, ein neues Schaumfärbeverfahren für Indigo einzuführen, bei dem 100 Prozent * des verwendeten Wassers gespart werden, verglichen zu herkömmlichen Färbetechniken. Bei einer breiten Anwendung, könnte diese Innovation die Abwasserprobleme beim Färben von Denim praktisch beseitigen.

Rainforest image

Unser Ziel ist es, dass unser gesamtes Verpackungsangebot von Wrangler bis 2020 zu 100 Prozent konform mit den allgemeingültigen Richtlinien ist.

Verbotene Materialien:
Oh nein, das tun wir nicht.

Mit neuen Akteuren, Prozessen und Produkten, die jährlich hinzukommen, ist die Lieferkette für Bekleidung komplex. Wrangler bemüht sich, informiert zu sein und stets auf neu auftretende Probleme zu reagieren.

Gleichzeitig möchte Wrangler nichts mit Waldrodung oder der Verschlechterung von Waldlebensräumen und den Lebensräumen der indigenen Bevölkerungsgruppen zu tun haben. Zusammen mit Rainforest Alliance und Canopy haben wir die FDM-Richtlinie (Forest Derived Materials) erstellt, die eine verantwortungsvolle Beschaffung aller Verpackungsmaterialien regelt.

Und obwohl Wrangler in aktuellen Produktlinien keine Daunen verwendet, werden wir in zukünftigen Kleidungsstücken nur zertifizierte Daunen verwenden. Federn sind ein Nebenprodukt von Enten und Gänsen, die als Nahrung gezüchtet werden. Der Responsible Down Standard (RDS) stellt sicher, dass die Tiere nicht zwangsernäht oder lebendgezupft werden und keinem unnötigen Schaden ausgesetzt sind.

Indigood™

Indigood jeans use 100% less water in dyeing

Der Indigood™ Schaum-Färbeprozess

Es bedarf einer Menge Wasser und Energie, um das typische Indigoblau zu erzielen, für das unsere Denim bekannt ist. Daher haben wir IndigoodTM entwickelt – einer neuen Art und Weise unsere Stoffe einzufärben. Durch einen neuen, innovativen Schaum-Färbeprozess, brauchen wir daher 99 Prozent weniger Wasser, gleichzeitig vermeiden wir Abwasser. Darüber hinaus, wird der Energieverbrauch und der daraus entstandene Abfall im Vergleich zur konventionellen Herstellung um bis zu 60 Prozent minimiert. Diese wegweisende Technologie wird die gesamte Denim-Industrie revolutionieren.

Entdecke unser Produkt

UNSERE LEUTE

Wrangler Denim Factory Workers

Wohlbefinden der Arbeitnehmer:
teamwork makes the dream work

Wir kümmern uns um die Gesundheit und Sicherheit aller, die in unserer Lieferkette arbeiten. Um sichere und saubere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, verwalten wir unsere Produktionsanlagen mit einem sogenannten Ideal Plant Model (IPM). Darüber hinaus sind alle Einrichtungen, die wir besitzen und betreiben, von der Worldwide Responsible Accredited Production (WRAP) zertifiziert, einem gemeinnützigen Team, das aus globalen "Social Compliance"-Experten besteht und sich weltweit für die Förderung einer sicheren, rechtmäßigen, humanen und ethischen Fertigung einsetzt.

Wrangler verlangt von all seinen Lieferanten und Herstellern, dass sie unsere globalen Compliance-Grundsätze für das Wohlbefinden der Arbeitnehmer erfüllen. Über unsere Muttergesellschaft ist Wrangler Mitglied der Alliance for Bangladesh Worker Safety.

Wrangler Denim Factory Workers

Arbeitsrechte:
genau richtig!

Wrangler verpflichtet sich, alle zu schützen, die bei der Herstellung unserer Produkte helfen – unabhängig davon, wo sie leben. Dazu gehört, dass unsere Lieferanten für jeden ihrer Mitarbeiter eine vollständige Personalakte führen müssen, einschließlich Bewerbung, Altersnachweis, Beschwerdeverlauf, Aufzeichnungen über Gehaltserhöhungen oder -senkungen sowie Unfallberichte. Gleichzeitig gehört dazu auch, die Arbeitnehmer in ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit und Tarifverhandlungen zu unterstützen. In Ländern, in denen Gesetze diese Rechte einschränken, verlangt Wrangler von seinen Lieferanten, dass Mitarbeiter Ersatzvereinbarungen für Vertretung und Verhandlung erhalten.

LIEBE FÜR DIE UMWELT

Wind Turbines

Wrangler wird ab 2025 ausschließlich erneuerbare Energien nutzen.

Energie:
angetrieben, um die Welt zu verändern.

Wrangler strebt an, alle seine Anlagen bis zum Jahr 2025 zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Derzeit sind unsere europäischen Hauptsitze in der Schweiz und in Belgien zu 99 Prozent, beziehungsweise 35 Prozent durch erneuerbaren Strom betrieben. Der Hauptsitz von Wrangler World in den USA ist durch den Kauf von Gutschriften für erneuerbare Energien (RECs) zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie betrieben.

Wrangler Denim customised with stencils

Wir glauben, dass wir in allen Wrangler-Einrichtungen keine Abfälle erzielen können.

Abfall:
Was für ein Müll

Wir sind bestrebt darin, in jeder von Wranglers Anlagen keinen Abfall mehr zu produzieren. Uns ist bewusst: Wenn wir genau hinschauen, können wir Wiederverwendungs- und Recyclingoptionen für alles finden – von aussortiertem Denim und Reißverschlüssen bis hin zu Pappe und Holzpaletten. Im Jahr 2014 haben wir dafür ein dreiphasiges Programm gestartet und können nun unsere Fortschritte in jedem Wrangler-Werk auf der ganzen Welt genau messen. Derzeit leiten wir 51 Prozent unserer Abfälle von Mülldeponien weg und verwenden sie wieder.

Water in denim plant

Wrangler konzentriert sich auf Wasserschutz und auf die Abwasseraufbereitung.

Wasser:
her mit dem H2O!

Wassers zu schützen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Umweltverantwortung. Wrangler investiert kontinuierlich in verbesserte Technologien zur Erhaltung von Süßwasser und zur Abwasserreinigung.

STARKES DENIM.
GERINGER ÖKOLOGISCHER FUßABDRUCK.
VERANTWORTUNG.